Hamburg, 19.09.2022

833. Hamburger Hafengeburtstag

Nach der langen Coronapause richtete die Freie und Hansestadt Hamburg am Wochenende wieder den Hamburger Hafengeburtstag aus. Unser Ortsverband war mit vielen Ehrenamtlichen beteiligt.

Blick von einem teilnehmenden THW Boot bei der Vorführung "SOS - Retter in Aktion"

Der Hafengeburtstag gilt als größtes Hafenfest der Welt. Unser Ortsverband unterstüzt seit vielen Jahren diese Veranstaltung. So betreibt unsere Fachgruppe Wassergefahren eine schwimmende Arbeitsplattform und nimmt, unterstützt von Helferinnen und Helfern aus der Bergungsgruppe, an den Vorführungen "THW - Helfen mit Technik" und "SOS - Retter in Aktion" teil. Hier können die Zuschauer die Fähigkeiten des THW und vieler anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben auf dem Wasser direkt vor den Landungsbrücken erleben.

THW Boote aus anderen Ortsverbänden aus dem gesamten Bundesgebiet sind zum Hafengeburtstag in Hamburg zu Gast um die Veranstaltung logistisch zu unterstützen: Es werden Personal und Material über das Wasser transportiert. Dies erleichtert vieles, da Transporte über Land durch die Zuschauermassen somit vermieden werden. Gleichzeitig wird für alle Bootsführer*innen die Veranstaltung zur Fortbildung genutzt. Der Hafen als Tidengewässer mit erheblichem Schiffsverkehr ist ein anspruchsvolles Revier, wie man es in Deutschland selten geboten bekommt.

Bei so vielen helfenden braucht es auch Unterstützung im Hintergrund. Der Fachzug Logistik aus unserem Ortsverband kümmert sich (auch hier wieder mit Unterstützung aus anderen Ortsverbänden) um das leibliche Wohl der Einsatzkräfte. Das der Hafengeburtstag dieses Jahr zur Oktoberfest-Zeit statt fand und als Flaggschiff der Bundeswehr die Fregatte Bayern zu Gast war hat die Küchencrew zu etwas besonderem inspiriert: Am Samstag Abend gab es eine deftige Schweinshaxe mit Kraut und Laugengebäck. Aber auch die anderen Mahlzeiten konnten sich sehen lassen, hungern musste sicher niemand.

Der Fachzug Führung und Kommunikation übernahm die Einsatzleitung für das THW. Am Südufer der Elbe wurde die mobile Führungsstelle betrieben und aus dieser wurden Aufträge und Einsätze koordiniert. Und viele kleine uns große Probleme im Hintergrund gelöst, damit die Hauptakteure auf den Booten stets einsatzbereit sein konnten.

Auch die Kameradschaftshilfe ist wichtig im THW: Für einen Gänsehautmoment sorgte ein Helfer der um eine besondere Bootsfahrt bat. Am Anleger Elbphilhamonie wurde die Freundin des Helfers aufgenommen und auf einem unserer Boote konnte er so vor der Skyline der schönsten Stadt der Welt seinen Heiratsantrag machen. Wer kann da schon nein sagen?

Am Sonntag Abend gegen 22:00 ist die letzte Einheit in ihrem Heimatortsverband angekommen und die Führungsstelle konnte sich abmelden: "Heros Hafen 10 meldet sich aus dem Sprechfunkverkehrskreis aus - Ende". 

Wir freuen uns auf den 834. Hafengeburtstag, dann wie traditionell üblich, am 2. Wochenende im Mai. 


  • Blick von einem teilnehmenden THW Boot bei der Vorführung "SOS - Retter in Aktion"

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: