Hamburg, 28.04.2018, von Gruppenführer B2B

Bergen mit der Seilwinde

Die Fahrzeugseilwinde des GKW I war diesmal Thema der regelmäßigen KF- Weiterbildung.

Nach der im Januar durchgeführten Belehrung, fand jetzt die erste von 4 in diesem Jahr geplanten Weiterbildungen für die Kraftfahrer unseres OV statt. Ausbildungsthema war die Seilwinde des GKW I. Diese dient unter anderen zum Bergen von Fahrzeugen, kann aber auch zum Niederlegen von angeschlagenen Wänden eingesetzt werden. 

Nach einer Einweisung in die technischen Daten und möglicher Anschlagmittel, wurde in mehreren praktischen Durchgängen das Arbeiten im Einfach- und Doppelzug geübt. Alle Kraftfahrer konnten unabhängig von ihrer Fahrerlaubnisklasse die Seilwinde bedienen. Als "Schad- Kfz" diente der "neue" 1017 der Fachgruppe Beleuchtung. Besonderen Wert wurde auf das Einhalten der Sicherheitsabstände gelegt. 

Die GKW- Seilwinde hat eine Zugkraft von 50kN. Bei Benutzung der losen Rolle im Heck verdoppelt sich diese auf 100kN. Die nutzbare Seillänge liegt bei 50m. 

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: