Hamburg, 26.09.2020, von Gruppenführer FGr SB

FEU3- Beleuchtung nach Brand einer Kfz- Werkstatt

Unsere FGr N unterstützte die Brandbekämpfung mit Licht an der Einsatzstelle.

MLW IV und 13kVA LiMa an der Einsatzstelle

In den Mittagsstunden kam es in einer Kfz- Werkstatt im Stadtteil BILLBROOK zu einem Feuer. Zum mittlerweile vierten Mal in dieser Woche rief die Feuerwehr den sogenannten 3. Alarm aus. Nachdem Löschwasser, Betriebs- und Hilfsstoffe in die anliegende BILLE liefen, wurde auch das THW alarmiert. Der OV MITTE erhielt den Auftrag eine Ausbreitung der Schadstoffe mit Ölsperren zu verhindern. Hierbei wurde er von Kräften aus BERGEDORF unterstützt. Im weiteren Verlauf kamen noch der Trupp Umbemannte Luftfahrsysteme (Tr UL) aus NORD und die beiden Räumgruppen aus ALTONA und WANDSBEK zum Einsatz.

Um 1743 wurden die FGr Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) aus EIMSBÜTTEL und aus unserem OV alarmiert. Beide Gruppen verfügen über eine umfangreiche Beleuchtungsausstattung und sind als Sonderkomponenten Beleuchtung bei der Feuerwehr hinterlegt. 

Auftrag unserer Helfer war das Ausleuchten des Einsatzabschnittes OST. Dort waren u.a. die beiden FGr Räumen eingesetzt. Hierzu wurden mehrere Strahler und der 13kVA LiMa eingesetzt.

Gegen 2145 konnte der Rückmarsch in die Unterkunft angetreten werden, wo sofort die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde.

Eingesetzte Kräfte OV HH- HARBURG:

FüDi: 1/0/1//2 + MTW FüDi

N:      0/2/3//5 + MLW IV und 13kVA LiMa

 

 


  • MLW IV und 13kVA LiMa an der Einsatzstelle

  • 13kVA LiMa in Aktion

  • 13kVA LiMa in Aktion

  • Bergungsräumgerät ALTONA in Aktion

  • Beleuchtungsmittel sorgen für Sicherheit an der Einsatzstelle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: