Hamburg, 02.11.2020, von Gruppenführer FGr SB

Freie Fahrt für die S- Bahn

Die FGr N leuchtete eine S- Bahn Haltestelle aus und ermöglichte so den Weiterbetrieb des öffentlichen Nahverkehrs.

Leuchtmittel POWERMOON® (Bahnsteigbeleuchtung noch aktiv)

Im Laufe des Wochenendes kam es an der Haltestelle KORNWEG zu einem technischen Defekt. Daraufhin konnte die Station nicht mehr angefahren werden, da sowohl die Anzeigen als auch die Beleuchtung ohne Funktion waren.

Am späten Sonntagmorgen wurde das THW HAMBURG zur technischen Unterstützung angefordert. Die FGr Notversorgung und Notinstandsetzung (N) unseres Ortsverbandes und aus EIMSBÜTTEL erhielten den Auftrag den Bahnsteig auszuleuchten, um so den Betrieb der Haltestelle wieder zu ermöglichen. Aus Sicherheitsgründen ist eine ausreichende Beleuchtung gerade in der dunklen Jahreszeit nötig. Die Leuchtmittel des THW sollten auch die Zeit der Instandsetzung durch Fachpersonal überbrücken.

Insgesamt wurden von unseren Helfern vier sogenannte POWERMOON®, ein SCHMIDT- Strahler und ein LED- Leuchtmittel aufgebaut. Während des Aufbaues gelang es zeitweise die Bahnsteigbeleuchtung wiederherzustellen, was die Arbeit erheblich vereinfachte.   

Am Nachmittag führten zwei Helfer der Fachgruppe Schwere Bergung (FGr SB) die 50kVA Netzersatzanlage (NEA) zur Einsatzstelle nach. Das sogenannte 50er ersetzte vor Ort die 175kVA NEA aus EIMSBÜTTEL. Dieser Tausch wurde durchgeführt um die Lärmbelastung zu reduzieren, da der Betrieb über mehrere Tage sichergestellt werden sollte. Alle Kräfte unseres OV konnten gegen Abend in die Unterkunft zurückverlegen.

Am Montagabend erfolgte schon der Rückbau der eingesetzten Ausstattung und die anschließende Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.  

Eingesetzte Kräfte OV HH- HARBURG (kulminiert):

FüDi: 1/0/1//2   + MTW FüDi

N:     0/3/8//11 + MLW IV + 50kVA NEA, MTW OV, MTW ZTr

SB:   0/1/1//2   + MzKW

 

 


  • Leuchtmittel POWERMOON® (Bahnsteigbeleuchtung noch aktiv)

  • Ausgeleuchteter Bahnsteig

  • 50kVA NEA der FGr N

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: