Rostock, 21.05.2018

Gemeinsame Übung der Fachgruppen Wassergefahren

Fachgruppen Wassergefahren gibt es in vielen Ortsverbänden des Länderverbandes Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein. Als übergreifende Organisation für diese Fachgruppen gibt es eine sogenannte FAG (Fach Arbeits Gemeinschaft). Die FAG Wassergefahren richtete am vergangenen Pfingstwochenende eine gemeinsame Übung in Rostock aus.

Teilgenommen haben die Fachgruppen der Ortsverbände Rostock, Greifswald, Pinneberg, Heide, Hamburg-Eimsbüttel und Hamburg-Harburg. Außerdem nahm die Fachgruppe Ölschadenbekämpfung aus Bad Doberan an der Übung teil.

Besonderer Dank geht an den OV Rostock für die Organisation und Ausrichtung dieses Übungswochenendes. Die Organisation einer solchen Veranstaltung ist ein erheblicher Aufwand und es hat hervorragend funktioniert. Nachdem alle Ortsverbände Freitag angekommen waren und ihr Zeltlager auf dem Gelände der Feuerwache See in Rostock errichtet hatten begann am Samstag der Ausbildungsbetrieb.

Aus den teilnehmenden Ortsverbänden wurden gemischte Bootsbesatzungen gebildet. Schwerpunkt der Ausbildung waren Bootsmanöver und die sonstige Handhabung der Boote. Dabei wurden unterschiedliche Stationen durch die teilnehmenden OVs betrieben und konnten von allen Booten zur Ausbildung genutzt werden. Zusätzlich hat die Fachgruppe Führung und Kommunikation (FK) aus Rostock die Übungsleitung übernommen und zusätzliche Aufgaben per Funk eingespielt.

Für die Kranführer der Fachgruppen gab es die Möglichkeit die jährlich notwendige Belehrung im Rahmen der Veranstaltung zu absolvieren. Bootsführer im THW müssen alle fünf Jahre eine Auffrischung ihrer Kenntnisse nachweisen - auch dies war Teil der Übung. Nicht zu letzt konnten angehende Bootsführer und Kranführer hier die Praxisstunden absolvieren, die in den jeweiligen Prüfungsvorschriften vorgesehen sind. Da mehrere Ortsverbände unterschiedliche Modelle von Kran und Booten haben bot sich auch die Gelegenheit die jeweiligen Eigenheiten des Materials kennen zu lernen.

An den Stationen und bei den sonstigen Aufgaben waren verschiedene Fähigkeiten gefordert: Geschicklichkeitsübungen mit dem Boot waren genauso gefragt wie Kenntnisse in Motorenkunde, Navigation oder in der Personenrettung. An- und Ablegen in engen Lücken oder das Anlegen an ein anderes Boot in Fahrt waren auch Aufgaben die es zu bewätligen galt.

So ein Treffen ist auch eine wichtige Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und kennenlernen der Fachgruppen in unserem Landesverband. Und so wurde auch abends am Lagerfeuer noch lange gesprochen und so manches Thema umfassend diskutiert.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: