Hamburg 27.02.2020, von Gruppenführer FGr SB

KMFE: Kampfmittelfund in WILHELMSBURG

Bei Sondierungsarbeiten wurde eine 500 lbs Fliegerbombe amerikanischer Bauart gefunden. Zur Unterstützung der Entschärfung befand sich auch unser OV im Einsatz.

Einsatzkurzmeldung:

Die mit ca 120kg Sprengmasse gefüllte Fliegerbombe musste vor Ort entschärft werden. Dazu wurde ein Sicherheitsradius eingerichtet und die umliegenden Bereiche evakuiert.

Aufgabe unserer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) war das Ausleuchten der Einsatzstelle mittels 13kVA LiMa. Der Kampfmittelräumdienst konnte die Bombe nach 50 Minuten entschärfen und Entwarnung geben. Danach verlegten unserer Kräfte wieder in die heimische Unterkunft und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Eingesetzte Kräfte OV HARBURG:

FüDi: 1/0/1//2 + MTW

N:     0/1/4//5 + MLW IV mit 13kVA LiMa und MTW




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: