Hamburg, 19.04.2020, von Gruppenführer FGr SB

Schwelbrand in Dehnungsfuge

Zur Unterstützung der Feuerwehr HAMBURG schufen die Fachgruppen Schwere Bergung unseres Regionalbereiches mehrere Zugangsöffnungen zur Brandbekämpfung.

Einsatz der Betonkettensäge unter schwerem Atemschutz

In den frühen Morgenstunden wurde in einem Geschäftsgebäude in der Innenstadt eine Rauchentwicklung gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr stellte einen Schwelbrand in einer Dehnungsfuge zwischen zwei Gebäuden fest. Zur ersten Brandbekämpfung wurden daraufhin Teile der Außenfassade und des Daches abgenommen. 

Um an die unteren Brandherde zu kommen entschied man sich gegen 1100 beide Fachgruppen Schwere Bergung (FGr SB) des THW HAMBURG anzufordern. Eine Gruppe ist im OV- NORD stationiert, die zweite bei uns in HARBURG.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und Einweisung in die Lage wurden auf jeder Etage Kernbohrungen geschaffen, um Löschlanzen einsetzen zu können. Außerdem musste eine größere Zugangsöffnung mittels Betonkettensägen geschaffen werden. Dies gestaltete sich herausfordernd da sämtliche Durchbrüche im Treppenhaus angelegt wurden, was in der Regel das massivste Bauteil in Gebäuden ist. Zeitweise mussten die Arbeiten aufgrund von Rauchgasen unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Eine permanente Überwachung mit Warngeräten erfolgte.

Gegen 2200 lösten Kräfte der Bergungsgruppe (B) die Helfer der FGr SB ab. Beide Gruppen erhalten die gleiche Ausbildung und sind somit in der Lage das Gerät der jeweils anderen einzusetzen. Die Feuerwehr setzte mittlerweile ein Hochdruckwasserschneid- und Löschgerät aus BRUNSBÜTTEL ein, dieses brachte schließlich den endgültigen Löscherfolg.

Nach Reduzierung der Einsatzkräfte vor Ort, konnte die B gegen 0135 die Einsatzbereitschaft an unserer Unterkunft wieder herstellen. Die Feuerwehr übergab gegen 0300 die Einsatzstelle an die Polizei.

Ein Dank an die Kameraden der FF OTTENSEN- BAHRENFELD für die hervorragende Verpflegung.

Eingesetzte Kräfte OV HARBURG:

FüDi: 1/0/1//2 + MTW FüDi

SB:   0/2/4//6 + MzKW

B:     0/2/5//7 + MTW OV

 


  • Einsatz der Betonkettensäge unter schwerem Atemschutz

  • Bereitstellung MzKW

  • Bereitstellung MzKW in der Anfangsphase

  • Einsatz Kernbohrgerät

  • Vorbereitung der Betonkettensäge

  • Einsatz der Betonkettensäge unter schwerem Atemschutz

  • Blick durch die Wärmebildkamera

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: