Deutsch-Evern, 08.11.2014, von Internet-Team

Verlagerte Standortausbildung Technischer Zug

Ausbildung des Technischen Zuges auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Wendisch Evern bei Lüneburg.

Im Rahmen des Gantagesdienstes im November hatte der Technische Zug die Möglichkeit Übungshäuser auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Wendisch Evern bei Lüneburg zu Übungszwecken zu nutzen.

An den Übungshäusern war es möglich realistische Bergungsszenarien nachzubilden. Gleichzeitig ergabe sich durch ein Verlegen des Dienstes in die Nachmittags - und Abendstunden die Möglichkeit für die Fachgruppe Beleuchtung die Bergungsgruppen mit dem Ausleuchten des Übungsgeländes und der Übungshäuser zu unterstützen.

Im Rahmen der Ausbildung wurden folgende Schwerpunkte ausgebildet:

  • Verlegen vom Ortsverband im geschlossenen Verband zum Übungsplatz
  •  Ordnung der Einsatzstelle und Errichten einer Führungsstelle durch den  Zugtrupp.
  • Erkundung des Geländes und der Übungshäuser teilweise unter schweren Atemschutz in Trupps.
  • Retten von Personen aus Gebäuden unter schweren Atemschutz
  • Versorgung der Einsatzstelle mit Strom
  • Ausleuchten der Einsatzstelle und der Gebäude auch von Innen.
  • Retten aus Höhen und Tiefen

 

Folgende Eineiten waren beteiligt:

Zugtrupp, 1. Bergungsgruppe, 2. Bergungsgruppe, Fgr. Beleuchtung, Fgr. Logistik Materialerhaltung

Unser ausdrücklicher Dank gilt dem Standortältesten der Bundeswehr in Lüneburg für die zur Verfügungstellung der Übungsmöglichkeit.

 

 Weitere Bilder in der Mediathek ( 64 Stück ) 

 

 

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: