Hamburg, 15.11.2019, von Gruppenführer FGr SB

Übung zur Deichverteidigung

Auch dieses Jahr trainierten Kräfte von Feuerwehr, Deichwacht, Bundeswehr, Behörden und dem THW wieder den Ernstfall.

Einsatzstelle in der Gesamtübersicht

Lange bevor die ersten Kräfte in den Bereitstellungsräumen auf ihren Einsatz warteten, bereitete der Verpflegungstrupp unserer Fachgruppe Logistik (Log- V) schon das Essen für die Übungsteilnehmer vor. Insgesamt 280 Portionen Gulasch wurden zubereitet und an sechs Ausgabestellen in den Bezirken HARBURG und MITTE gebracht.

In den einzelnen Technischen Einsatzleitungen (TEL) entsendete der OV sechs Fachberater.

Unser OV bildete den Bereitstellungsraum mit Meldekopf für den Technischen Zug (TZ) und zwei Freiwillige Feuerwehren. Hier standen pünktlich ab 1800 die Kräfte auf Abruf bereit, um an die angegebenen Schadenstellen zu verlegen. Eine halbe Stunde später kam der Einsatzauftrag für unseren Zug und dieser fuhr den Deichkilometer 7 an.

Nach Ankunft und Kontaktaufnahme zwischen Zugführer und den Deichwarten vor Ort, ergab sich folgendes Lagebild: Der Deichfuss war auf ca. 12 Metern durchnässt und es musste eine Auflastung durchgeführt werden. Mit den Lichtmasten der FGr N und SB wurde der Deichabschnitt zu nächst ausgeleuchtet, parallel erfolgte die Verkehrsabsicherung.

Nachdem ca. 45 Minuten später auch die benötigten Sandsäcke eingetroffen waren, begann unter Anleitung der Deichwarte die Auflastung. Diese konnte innerhalb von 15 Minuten fertiggestellt werden. Nach Abnahme der Maßnahme begann auch schon der Rückbau und die Rückverlegung in den OV

Hier wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und die eingesetzten Helfer verpflegt. Für den TZ endete die Übung gegen 2145, für die FGr Logistik deutlich später.

Eingesetzte Kräfte OV HH- HARBURG:

TZ:     1/8/9//18 + MTW ZTr, GKW I, MzKW und 50kVA NEA, LKW 5t und 13kVA LiMa

LOG:  1/0/6//7

FaBe: 6

Stab:  2

 

 


  • Einsatzstelle in der Gesamtübersicht

  • Anlieferung der Sandsäcke durch zivilen LKW

  • Die Arbeiten am Deich beginnen

  • Herstellung der Auflast

  • Abnahme durch Deichwart

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: